Skip to main content

Nähmaschine Ratgeber 2017 – Selber Nähen mit Pepp!

Noch vor einiger Zeit war das Nähen altbacken, heute ist es wieder in. Sie finden viele Gründe, selbst zu nähen. Der eine entwirft gern individuelle Kleidungsstücke, der andere möchte dem Familienzuwachs etwas Kreatives herstellen. Nähen bereitet Freude und zeigt, dass Kleidung wertvoll ist und Arbeit in ihr steckt. Durch ein Nähmaschine Test können Sie feststellen wie einfach es sein kann mit einer Nähmaschine zu nähen. Reicht ein Einsteigermodell für etwa 100 Euro oder sollten Sie tiefer in Ihre Tasche greifen?

123
Carina Professional Nähmaschine W6 Nähmaschine N 1235 61 Super Nutzstich-Nähmaschine W6 Overlock Nähmaschine N 454D
Modell Carina Professional NähmaschineW6 Nähmaschine N 1235 61 Super Nutzstich-NähmaschineW6 Overlock Nähmaschine N 454D
Preis

245,00 € 399,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

129,00 € 169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

219,00 € 259,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Nähprogramme20623Overlockstich
mitgeliefertes Zubehör
Knopflochautomatik
automatischer Einfädler
Garantie5 Jahre10 Jahre10 Jahre
Preis

245,00 € 399,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

129,00 € 169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

219,00 € 259,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei bestellenDetailsBei bestellenDetailsBei bestellen

Nähen für den Nachwuchs

Der Nachwuchs ist bald da und die Anschaffungen reißen sicher ein großes Loch in die Kasse. So ist es doch eine gute Idee, viele der erforderlichen Sachen so günstig wie möglich zu erstehen. Es gibt vieles bereits in der Einrichtung des Kinderzimmers, das Sie selbst nähen können. Angefangen von der Gardine über den Vorhang an der Kommode bis zur Einrichtung des Babybetts. Vieles müssen Sie noch nicht einmal neu kaufen. Da sind eine Menge Reste und bunte Stoffe, die Sie eigentlich wegwerfen wollten. Ihre Lieblingspuppe kann auch ein neues Kleid vertragen und für den Kinderwagen nähen Sie einen schönen Sonnenschutz. Wenn noch Reste übrig sind, fertigen Sie noch ein paar Lätzchen für sich und das Baby.


Verwendung und Kosten einer Nähmaschine

Nähmaschine Kosten und Verwendung

Auf der Wunschliste junger Leute zur Hochzeit oder zur Geburt des ersten Kindes steht sie schon lange nicht mehr. Trotzdem werden jedes Jahr rund 500.000 Nähmaschinen verkauft. Wenn sie dann in einer Ecke abgestellt werden und nur mal für einen Flicken auf der Jeans ans Licht kommen, ist das eher traurig. Selbst die preiswerten Modelle um die 200 Euro bieten die erforderlichen Sticharten Gerade- Zickzack und Blindstich, damit Sie Ihren Kleiderschrank aufpeppen können, vorausgesetzt Sie haben nicht zwei linke Hände.

Einiges, das bei der Nähmaschine fehlt, können Sie mit etwas Geschick und Fingerfertigkeit ersetzen. Es ist nur etwas mühsamer, als mit einer gut ausgestatteten, elektrischen. Die Modelle sind für 150 bis 700 Euro zu bekommen, die teureren Computermaschinen kommen auf mehrere Tausend Euro, sind programmierbar und können selbst entworfene Motive auf den Stoff zaubern. Die Modelle werden groß herausgestellt in der Werbung, spielen in der Praxis aber eine eher untergeordnete Rolle mit etwa 8.000 Exemplaren im Jahr.

 

Im Hausgebrauch nutzen Sie die Freiarmmodelle, an denen Sie die Anschiebefläche abnehmen und mal einen Blusenärmel einsetzen oder ein Hosenbein kürzen. Ist die Anschiebefläche ab, ziehen Sie das Kleidungsstück über den Näharm, damit können Sie dann problemlos rundnähen.

Nähen heißt, das Kleidungsstück mit einem Faden zu verbinden. Das kann auch am selben Stoff passieren, wenn Sie beispielhaft einen Saum nähen oder endeln. Sie nähen Knopflöcher in das fertige Teil und nähen verschiedene Materialien zusammen. Dafür gibt es manchmal sogar vorbereitete Programme. Die Maschinen helfen mit Nähprogrammen, mit denen die nötigen Stiche möglich sind. Manchmal sind sogar Stickprogramme darunter.


Wie funktioniert eine Nähmaschine? 

Wie Sie mit der Hand nähen, funktioniert auch die Maschine, allerdings meist mit zwei Fäden. Der eingefädelte Faden wird mit der Nadel in den Stoff gestochen und bildet eine Schlinge. Der Greifer nimmt unten die Schlinge an der Nadel auf und führt den Unterfaden ein. Kommt die Nadel wieder hoch, hat sie den Unterfaden in der Schlinge und zieht die beiden fest. Dann kommt bereits der nächste Stich. Vorher muss allerdings ein Stoffschieber den Stoff nach vorn weiter transportieren. Mit zwei Fäden sind das Schnurstich- und Doppelsteppstich-Maschinen, mit einem Faden habe Sie Faden- oder Kettenstich-Maschinen.


Die unterschiedlichen Maschinen für die unterschiedlichen Sticharten

Kettenstichmaschinen

Der Kettenstich wird mit einem Faden vernäht und hat ein kettenartiges Aussehen. Abhängig von der Stoffstärke und der Stichlänge brauchen Sie beim Garn die 3½-4 fache Nahtlänge. Hergestellt wird der Stich mit einem rotierenden oder oszillierenden (schwingendem) Greifer oder mit einer Häkelnadel in Kombination mit einem Schlingenleger. Bei der Greiferversion erfasst der unten liegende Schlingenfänger nicht nur die Nadelfadenschlinge, er hält sie so lange fest und dehnt sie aus, bis die Nadel in die offene Schlinge beim nächsten Stich tritt. Dann erfasst er eine neue Schlinge und bindet damit die erste.

Die Version mit der Häkelnadel wurde gern in der Lederindustrie benutzt. Steckt die Nadel in der letzten Schlinge, kommt der Nähfaden, den Sie durch die Schlinge festzieht. Die Hakennadel ist ein wenig nach innen gebogen, die Öse entspricht gerade der Garndicke. Hat der Greifer einmal die Schlinge nicht getroffen, entsteht ein Fehlstich. Wenn man am freien Ende am Faden zieht, kann man die ganze Naht aufziehen, deshalb wird das Ende von Hand vernäht. Die Kettenstichnähmaschinen sind wegen der elastischen Naht verwendbar für Spezialzwecke, wie sie bei Trikotnähereien gebraucht wird.

 

Schnurstichmaschinen

Der Schnurstich wird auch Knoten- und Doppelkettenstich genannt. An Garn benötigt er je Stoffstärke und Stichlänge 4½- bis 6 Mal die Nahtlänge an Garn. Der Stich erfordert die Kombination einer öhrspitzigen Nadel mit einer oszillierenden Zirkuliernadel, oder eine zweite öhrspitzigen Nadel in zweifacher Bewegung. Die zweite Nadel schwingt mit Nadelarm längs einer schraubenförmigen Spindel auf und bewegt sich um die obere Nadel im Bogen von 240°. Der untere Bindefaden wird mit dem oberen Faden verschlungen, wenn er durch die erste Nadelfadenschlinge und dann um die zweite Schlinge herum geht, dann zurück durch die erste und wieder in die zweite hineingeht. So gibt es eine Durchdringung sowie Umschlingung der Oberfadenschlinge.

Diese Verschlingung ist klarer, wenn man sieht, dass die Zirkuliernadel in der ersten Schlinge sitzt, während die obere Nadel hinter der Zirkuliernadel einsticht, die aus der Oberfadenschlinge herauskommt und damit die obere Nadel sowie die nächste Schlinge oben erfasst. Damit hat die Obernadel eine Schlinge, in die die Zirkuliernadel mit einer entgegengesetzten Drehung eindringt. So erfolgt Stich für Stich. Heute braucht man die Schnurnaht lediglich bei sehr elastischen Nähten oder Ziernähten.

Der Doppelsteppstich bzw. Geradstich

Der Doppelsteppstich ist das heute übliche Verfahren, das bei modernen Näh- und Sickmaschinen Verwendung findet mit zwei Fäden. Der Oberfaden kommt von oben durch den Stoff mit der Nadel. Der Unterfaden ist in einer beweglichen Kapsel darunter aufgerollt.

Weitere Nahtarten finden Sie im diesem Wikipediaartikel.


Nähmaschine Test – Vorteile und Nachteile 

Wir haben es uns zu Aufgabe gemacht Ihnen den größten Aufwand zu ersparen und haben alle nötigsten Informationen von zahlreichen Nähmaschine Test  für Sie zusammengestellt.

Vorteile

  • Die Nähmaschine bietet die Möglichkeit, die verschiedensten Dinge zu nähen.

 

  • Der Kauf der neuen Nähmaschine kostet zwar zunächst, sie hat aber eine lange Lebensdauer und ist sehr robust.

 

  • Sie müssen lange Nähte nicht mit der Hand nähen, sie sind gleichmäßiger und schneller.

 

  • Nähmaschinen können einfädeln. Der Faden wird durch das Öhr gezogen, den Rest macht die Nähmaschine.

 

  • Schwere und dicke Stoffe können Sie mit Nähmaschinen nähen. Mit der Hand ist das kaum zu bewältigen.

Nachteile

  • Nähmaschinen haben derzeit viele Programme und Raffinessen. Die Einarbeitung kann schwierig sein und ist ohne Bedienungsanleitung kaum möglich.

 

  • die einmaligen Anschaffungskosten sind etwas preislastig vor allem bei einer Computer-Nähmaschine.

Warum sollte man im Internet bei Amazon kaufen ?

Amazon überzeugt im Internet beim Vergleich mit anderen. Sie finden eine sehr umfangreiche Auswahl, wenn Sie beispielhaft nach einer Nähmaschine suchen von guten Herstellern. Der Onlineshop sendet Ihre Nähmaschine an Ihre Haustür ohne extra Versandkosten und Sie haben zusätzlich 14 Tage Rückgaberecht. Weitere günstige Artikel finden Sie im Newsletter, zudem schauen Sie in den Nähmaschinen Ratgeber und kaufen dann Ihre passende Nähmaschine. Sie bezahlen bei Amazon beim Kauf mit Rechnung oder Kreditkarte.


Die verschiedenen Nähmaschinentypen

  • Freiarmnähmaschine
  • Sockelnähmaschine
  • Blocknähmaschine
  • Säulen-Nähmaschine
Nähmaschine Test Arten

Die Basisform der Nähmaschine ist eine rechtsständige Flachbettnähmaschine. Für besondere Arbeiten entwickelte man entsprechende Nähmaschinenformen: Flachbett-, Sockel- oder Säulen-, Freiarm- und Blocknähmaschinen. Vereinzelt gab es auch linksständige Nähmaschinen. Die Armmaschine unterteilt sich in Freiarm- und Armabwärts- oder Armaufwärtsnähend. Die Säulenmaschine gibt es in mehreren Säulenhöhen und -konstruktionen sowie mit drehbarer Kurbelsäule in verschiedenen Ausführungen.

Nähautomat

Nähautomaten nähen mit Werkzeugen für spezielle Arbeitsvorgänge wie das Erstellen eines Knopfloches oder das Annähen von Knöpfen sowie spezielle Verriegelungen. Oft setzt man auch Messer ein, um Nähen mit anderen Arbeitsgänge zu verbinden. Verbreitet ist das Beschneiden der Nahtkanten nach dem Vernähen. Mit einem beweglichen Obermesser und einem feststehenden Gegenmesser im Einsatz erreicht man große Standzeiten bei einem der Messer aus Hartmetall. Knopflochmaschinen schneiden normalerweise die genähten Knopflöcher vor sowie nach dem Nähen auf. Es werden aber auch Messer mit anderen Näharbeiten eingesetzt, wobei man den Einschnitt zur Naht exakt bestimmen kann. Die meisten Nähmaschinen kommen mit automatischen Fadenabschneidern. Knopfannäher haben in der Regel eine automatische Knopfzufuhr.

Vollautomaten kommen ohne Bedienpersonal aus, sind aber selten realisiert worden. Textilien ohne vorherbestimmbare Positionen einnehmen sind kaum zur Automatisierung geeignet. Für viele besondere Arbeiten setzt man aber Halbautomaten ein.

Beliebte Modelle

Freiarm-Nähmaschine

Ein beliebtes Standardmodell ist die Nähmaschine mit Freiarm. Der abnehmbare Anschiebetisch am Nähtisch ermöglicht im Nähmaschinen Vergleich, dass Sie Hosenbeine oder Ärmel bequem über den Freiarm ziehen. Eine Freiarm-Maschine hat dazu viele weitere Funktionen, zum Beispiel verschiedene Knopflochprogramme sowie eine einstellbare Stichlänge. Besonders robust sowie langlebig sind unter den Nähfreunden mechanische Nähmaschinen. Alle Stichparameter lassen sich bei ihnen mechanisch einstellen. 

 

123
W6 Nähmaschine N 1235 61 Super Nutzstich-Nähmaschine Singer 2250 Tradition Nähmaschine W6 Nähmaschine N 1615 Super Nutzstich-Nähmaschine
Modell W6 Nähmaschine N 1235 61 Super Nutzstich-NähmaschineSinger 2250 Tradition NähmaschineW6 Nähmaschine N 1615 Super Nutzstich-Nähmaschine
Preis

129,00 € 169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

99,99 € 259,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

109,00 € 129,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Nähprogramme231015
mitgeliefertes Zubehör
Knopflochautomatik
automatischer Einfädler
Garantie10 Jahre2 Jahre10 Jahre
Preis

129,00 € 169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

99,99 € 259,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

109,00 € 129,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei bestellenBei bestellenBei bestellen

Computer-Nähmaschine

Wir empfehlen vor allem Nähanfängern auf Grundlage anderer Nähmaschine Test die computergesteuerten Nähmaschinen. Computernähmaschinen haben meist mehr sowie umfangreichere Stichprogramme als mechanische Modelle. Sie sind mit einer Software ausgestattet und können Nutz- und Zierstiche vorgeben per Touchfunktion über ein Display oder über ein Drehrad oder Tastenfeld anwählen. Die dazu passenden Stichparameter wählt die Maschine automatisch vor, sie sind aber auch individuell anpassbar.

 

123
W6 N 5000 Computergesteuerte Nähmaschine W6 N8000 computergesteuerte Nähmaschine Carina Professional Nähmaschine
Modell W6 N 5000 Computergesteuerte NähmaschineW6 N8000 computergesteuerte NähmaschineCarina Professional Nähmaschine
Preis

399,00 € 459,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

649,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

245,00 € 399,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Nähprogramme323504206
mitgeliefertes Zubehör
Knopflochautomatik
automatischer Einfädler
Garantie10 Jahre10 Jahre5 Jahre
Preis

399,00 € 459,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

649,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

245,00 € 399,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei bestellenBei bestellenBei bestellen

Overlock-Nähmaschine

Eine Overlock-Nähmaschine ist eine prima Ergänzung zum Standardmodell. Sie macht einen anständigen Saum, den sie gleichzeitig näht und versäubert und dann die Nahtzugabe abschneidet. Bei selbstkreierter Kleidung ist ein sauberer Saum optimal. Eine Overlockmaschine näht direkt auf dem Stoff, weil das Schneidemesser entweder fehlt oder bei Kombimaschinen wegklappt.

 

123
Brother Overlock 1034D W6 Overlock Nähmaschine N 454D Gritzner Overlock Nähmaschine 788
Modell Brother Overlock 1034DW6 Overlock Nähmaschine N 454DGritzner Overlock Nähmaschine 788
Preis

269,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

219,00 € 259,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

275,00 € 349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
NähprogrammeOverlockstichOverlockstichOverlockstich
mitgeliefertes Zubehör
Knopflochautomatik
automatischer Einfädler
Garantie3 Jahre10 Jahre2 Jahre
Preis

269,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

219,00 € 259,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

275,00 € 349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei bestellenDetailsBei bestellenDetailsBei bestellen

Kinder-Nähmaschine

Für kleine Nähanfänger gibt es Kindernähmaschinen. Sie sind vergleichsweise klein und haben eine überschaubare Auswahl Zick-Zack- und Geradestiche.

 

12
Brother Nähmaschine Little Angel KD 144 Carina 1041 Junior Nähmaschine
Modell Brother Nähmaschine Little Angel KD 144Carina 1041 Junior Nähmaschine
Preis

169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

189,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Nähprogramme146
mitgeliefertes Zubehör
Knopflochautomatik
automatischer Einfädler
Garantie3 Jahre5 Jahre
Preis

169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

189,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei bestellenBei bestellen

Die Geschichte der Nähmaschine

Nähmaschine Test Geschichte

Der Beruf des Schneiders seinerzeit war angesehen und wichtig. Man nähte bis 1830 mit der Hand. Man benötigte Ideen, um mehr Kleidung schneller herstellen zu können.

Die Idee einer Nähmaschine stand im Raum. Charles Frederick Wiesenthal versuchte sich 1755 an der Naht mit einer Maschine. Er hatte eine zweispitzige Nadel mit einem Öhr und ahmte das manuelle Nähen nach.

Thomas Saint baute 1790 die erste Nähmaschine für Schuhmacher aus Holz, die bereits einen Kettenstich konnte. Nicht nur in England arbeitete man an der Entwicklung der Nähmaschine. Auch in Deutschland gab es Ideen: Balthasar Krems entwickelte eine Nähmaschine mit einer Nadel, die ein Öhr in der hatte und zwischen 300 bis 350 Stiche pro Minute schaffte.

In 1830 konnte der Franzose Bartelemy Thimonnier die Nähmaschine Couseuse patentieren lassen. Er gründete ein Unternehmen, das Uniformen Nähmaschinen und Uniformen für die französische Verwaltung herstellen sollte.

Den Durchbruch erzielte der Bostoner Mechaniker Elias Howe in 1839 , nachdem er seine Frau beim Nähen beobachtete. Er gilt als Urheber der modernen Nähmaschine. Seine Maschine, die konnte bis zu 300 Stiche in der Minute. Leider war Howe ein schlechter Geschäftsmann. Er machte seine Maschine nicht erfolgreich. Der Gründer der Singer-Nähmaschinen-Werke Isaac Merritt Singer, baute Howes Maschine nach, ließ sie patentieren und war damit erfolgreich auf dem Markt. Nach einem Rechtsstreit bekam Howe bis zu seinem Tod Lizenzgebühren von Singer.

Weitere Details über die Geschichte können Sie in diesem Wikiartikel nachlesen.


Nähmaschine Test – Fragen und Antworten

Wie reinigt und ölt man eine Nähmaschine?

Eine Nähmaschine mit einem Metallgreifer unten, zum Beispiel einem Doppelumlaufgreifer oder einem CB-Greiferbruch gerne alle 4 Wochen über einen Tropfen Nähmaschinenöl. Meist liefert der Hersteller ein kleines Kästchen beim Kauf mit, in dem unter anderem auch Nähmaschinenöl enthalten ist.

Sie entstauben und Ölen den Greifer, indem Sie den Klappdeckel öffnen sowie die Spule entfernen. Dann halten Sie den Kapselstopper mit der linken Hand fest und drehen mit der rechten Hand das Handrad im Uhrzeigersinn, bis Sie eine große Schraube zwischen zwei und drei Uhr entdecken. In die Furche geben Sie einen Tropfen des mitgelieferten Öls. Sie schließen den Klappdeckel wieder und öffnen ihn, um die Spule einzusetzen.

Bei den modernen Computernähmaschinen mit dem Horizontalgreifer dürfen Sie das allerdings nicht machen.

Die Computermaschinen haben einen heute völlig anders konstruierten Greiferbereich, in dem kein Öl erforderlich ist. Dort sitzt das Öl in der Mechanik, ein Bereich, den nur der Monteur erreicht. Sie bauen bitte dort nichts auseinander. Der Bereich, wo die Spule liegt, sollte allerdings von Zeit zu Zeit ausgebaut, um Garn, Staub sowie Schmutzpartikel zu entfernen.


Wie bewahrt man eine Nähmaschine auf?

Anhand anderer Nähmaschine Test empfehlen wir die Nähmaschine nicht schutzlos in einer Kammer verschwinden und einstauben oder, was noch schlimmer wäre: verrosten zu lassen. Dabei hilft ein Nähmaschinenkoffer, der manchmal mitgeliefert wird aber in jedem Fall optional zu bekommen ist. Damit können Sie die Maschine an einem trockenen Ort lagern und bei Nichtbenutzung regelmäßig einem Service zuführen, das heißt, ölen und entstauben oder bei längerer Nichtbenutzung zum Service bringen.


Was kostet eine Nähmaschinen Wartung?

Eine Inspektion sollte in der Regel zwischen 70,00 – 80,00 Euro liegen. Dazu kommen eventuell noch Teile und Material dazu, falls ein defektes Teil ausgetauscht werden muss. Bei den Kosten stellt sich die Frage: Lohnt sich die Nähmaschinen Inspektion überhaupt? Die Antwort ist einfach. Das Alter der Nähmaschine spielt überhaupt keine Rolle, weil auch alte Nähmaschinen meist super in Schuss sind.

Die Schnäppchen-Nähmaschine vom Discounter oder Supermarkt für 120,00 oder 150,00 Euro lohnt möglicherweise keinen Investment von 70,00 oder 100,00 Euro. hier wirklich lohnt. Das steht in keiner Relation zum Wert der Nähmaschine und ist nicht zu Ihrer Zufriedenheit.


Wo kann man eine Nähmaschine reparieren lassen?

In der Regel ist jedes Nähmaschinenfachgeschäft für die Annahme der Inspektionen und Reparaturen zuständig und es ist dabei auch ganz völlig, um welche Marke sowie welches Modell es sich handelt. Die meisten machen Wartung oder Reparaturen nicht selbst, haben aber eine oft eine Kooperation mit Mechanikern und wickeln die Reparatur entsprechend ab. Wir empfehlen Ihnen sich vorher zu erkundigen, bevor Sie die Maschine einpacken und mitschleppen.


Warum lässt eine Nähmaschine Stiche aus?

Wenn eine Nähmaschine Stiche auslässt, können Sie die Nadel wechseln und den Oberfaden und den Unterfaden wieder neu einfädeln. Haben Sie eine eine Geradstichplatte, die kann zusätzlich beim Freihandnähen helfen.


Warum bricht eine Nähmaschinennadel ab?

Ist der Stoff eventuell zu dick und die Nadel schafft das nicht, oder sie ist nicht von guter Qualität? Zudem kann es passieren, dass Sie die Spule mit dem Unterfaden nicht richtig eingesetzt haben und die auf Widerstand stößt oder Sie haben im oder zwischen dem Stoff etwas vergessen, auf das die Nadel trifft.


Warum zieht die Nähmaschine Stoff ein?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Stoff einzuziehen. Ist die Nadel, die Sie verwenden, zu dick, wird das Loch zu breit im Stoff. Wenn Sie eine neue und vor allem scharfe Nadel benutzen, schiebt sie sich seltener in das Loch der Stichplatte. Sie haben mit einer 70er sowie 60er Nadel keine Probleme mehr. Passiert das Einziehen dann immer noch, verwenden Sie besser eine Gradstichplatte und einen Gradstichfuß. Die Platte hat ein kleines rundes Loch. Stellen Sie die Maschine dann aber nicht auf Zickzack.

Manchmal hilft ein kleiner Trick vor dem Nähen: Wir raten Ihnen den Stoff zu bügeln mit Vlieseline kurz oder legen Sie Seidenpapier drunter.


Warum näht meine Nähmaschine nur rückwärts?

Es kann einerseits sein, dass Schmutzpartikel den Transport bzw. den Transporteur des Stoffes blockieren, dann können Sie den Bereich des Unterfadens mit einem kleinen Pinsel aus dem Zubehör reinigen, andererseits kann der Rückwärtsschalter verklemmt oder falsch eingerastet sein. Unter der Verkleidung kann sich immer mal ein Fadenrest oder Staub ablagern. Manchmal hilft auch nur Aus- und wieder Einschalten.


Nähmaschine Test – Fazit

Ein Nähmaschine Test ist äußerst hilfreich um ein geeignetes Produkt zu finden. Andere Tests besagen vor dem Kauf Ihrer Nähmaschine sich zu vergewissern, wofür Sie sie brauchen. Der Preis wird in der Regel durch die Ausstattung bestimmt. Ein gutes Einsteigermodell für kleinere Näharbeiten oder Hobbyarbeiten, benötigt eine überschaubare Anzahl Stiche, die Sie in der Stichlänge und -breite variieren können. Da reicht ein einfaches mechanisches Modell .

Der französische Partner der Stiftung Warentest Que choisir hat kürzlich Nähmaschinen im Test gehabt. Die teureren Maschinen kommen mit großer Auswahl an Stichen und Funktionen. Den Anfängern empfehlen wir von Nähmaschine Test eine weniger vielfältige Ausstattung, eher eine einfache Bedienung. Wer selten oder leichte Stoffe näht, greift zu günstigen Modellen, die ebenfalls zu empfehlen sind.

 

123
Carina Professional Nähmaschine W6 Nähmaschine N 1235 61 Super Nutzstich-Nähmaschine W6 Overlock Nähmaschine N 454D
Modell Carina Professional NähmaschineW6 Nähmaschine N 1235 61 Super Nutzstich-NähmaschineW6 Overlock Nähmaschine N 454D
Preis

245,00 € 399,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

129,00 € 169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

219,00 € 259,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Nähprogramme20623Overlockstich
mitgeliefertes Zubehör
Knopflochautomatik
automatischer Einfädler
Garantie5 Jahre10 Jahre10 Jahre
Preis

245,00 € 399,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

129,00 € 169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

219,00 € 259,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei bestellenDetailsBei bestellenDetailsBei bestellen

Empfehlungen

Computernähmaschine

Wollen Sie es verspielter und umfangreicher, denken Sie über eine Computernähmaschine nach. Sie haben mehr Zierstichprogramme und können auch dekorative Verzierungen. Computernähmaschinen kommen mit mehr als 50 – 400 programmierten Stichen sowie vielen Schriften, um Schriftzüge zu erstellen. Junge Müttern kaufen sie gern, um die Kleidung ihrer Kinder mit Namen und dekorativen Stichen verzieren.

 

123
W6 N 5000 Computergesteuerte Nähmaschine W6 N8000 computergesteuerte Nähmaschine Carina Professional Nähmaschine
Modell W6 N 5000 Computergesteuerte NähmaschineW6 N8000 computergesteuerte NähmaschineCarina Professional Nähmaschine
Preis

399,00 € 459,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

649,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

245,00 € 399,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Nähprogramme323504206
mitgeliefertes Zubehör
Knopflochautomatik
automatischer Einfädler
Garantie10 Jahre10 Jahre5 Jahre
Preis

399,00 € 459,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

649,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

245,00 € 399,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei bestellenBei bestellenBei bestellen

 

Stickmaschine

Noch mehr sowie größere Motivwahl haben Sie beim Kauf einer Stickmaschine . Sie beinhaltet Programme mit für eigene Motive und Schriften. Sie wählen zwischen den umrüstbaren Kombi-Stick- und Nähmaschinen oder reinen Stickmaschinen. Der Vorteil der Stickmaschine ohne Nähfunktion ist, Sie können sie separat verwenden und während dessen mit Ihrer Nähmaschine andere Projekte durchführen, weil Stickmotive längere Zeit je nach Größe und Farbmenge beanspruchen. Brauchen Sie die Maschine sehr oft, lohnt es sich, eine der Profimaschinen vom Markenhersteller zu kaufen.

 

12
W6 N 5000 Computergesteuerte Nähmaschine W6 Nähmaschine N 3300
Modell W6 N 5000 Computergesteuerte NähmaschineW6 Nähmaschine N 3300
Preis

399,00 € 459,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

279,00 € 299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Nähprogramme323120
mitgeliefertes Zubehör
Knopflochautomatik
automatischer Einfädler
Garantie10 Jahre10 Jahre
Preis

399,00 € 459,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

279,00 € 299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei bestellenBei bestellen

Overlocknähmaschine

Schließlich bleibt als Zweitmaschine noch die Overlocknähmaschine . Diese Maschinen punkten mit mehreren Fäden und durch ihre robuste Verarbeitung sowie die hohe Durchstichkraft und Geschwindigkeit. Im Fokus ist besonders die Stabilität sowie die Einsatzmöglichkeit.

 

123
Brother Overlock 1034D W6 Overlock Nähmaschine N 454D Gritzner Overlock Nähmaschine 788
Modell Brother Overlock 1034DW6 Overlock Nähmaschine N 454DGritzner Overlock Nähmaschine 788
Preis

269,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

219,00 € 259,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

275,00 € 349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
NähprogrammeOverlockstichOverlockstichOverlockstich
mitgeliefertes Zubehör
Knopflochautomatik
automatischer Einfädler
Garantie3 Jahre10 Jahre2 Jahre
Preis

269,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

219,00 € 259,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

275,00 € 349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei bestellenDetailsBei bestellenDetailsBei bestellen